Krippen: Südtiroler Handwerkskunst und Tradition
de

Krippen: Südtiroler Handwerkskunst und Tradition

Krippen haben in Brixen eine jahrhundertelange Tradition. Bereits seit vielen Jahren werden an verschiedenen Orten in der Brixner Altstadt große Krippenstationen aufgestellt, um auf das Brauchtum aufmerksam zu machen und die Tradition wieder vermehrt aufleben zu lassen.

In den Südtiroler Stuben finden sich in der Weihnachtszeit auch heute noch zahlreiche traditionelle Krippen. Diese können aus einer einfachen Wurzel bestehen oder eine ganze Landschaft nachbilden, in deren Zentrum der Stall steht, in dem Maria und Josef Unterschlupf gefunden haben. Oft sind die Krippen wahre Kunstwerke, in die viel Zeit, Liebe und Handwerkskunst gesteckt wurde.

Die bedeutende Krippensammlung in der Brixner Hofburg zeigt Weihnachts- und Jahreskrippen mit gemalten, geschnitzten, modellierten und bekleideten Figuren. Die Hofburg zählt geschichtlich und künstlerisch zu den bedeutendsten Baudenkmälern des Alpenraums und präsentiert sich als faszinierende Mischung aus Renaissance- und Barockstil.

Exklusive Krippenausstellung in der Altstadt
Neben der Krippenausstellung in der Brixner Hofburg, werden in der diesjährigen Weihnachtszeit in verschiedenen Schaufenstern in der Altstadt, eine Auswahl an exklusiven Krippen unterschiedlicher Art - tiroler, orientalischer und italienischer Stilrichtung - ausgestellt. Die Krippenbauer kommen alle aus unterschiedlichen Brixner Vereinen.