AliPaloma & Markus Hinteregger: mɪrə
de

AliPaloma & Markus Hinteregger: mɪrə

2019-wlf-kuenstler-ali-palona-header-webpage

Ali Paloma & Markus Hinteregger: mɪrə, 2019

Die Installation entstand in Anlehnung an den griechischen Mythos von Narziss. Zur Erinnerung: Narziss, ein schöner und begehrter Jüngling, verschmäht beinahe jeden, der sich ihm liebend nähern will. Nemesis, die Göttin der Vergeltung, bestraft diese Kaltherzigkeit, indem sie Narziss gleiches Leid widerfahren lässt. Als Narziss in „ein Quell mit silbern ergänzten Wellen“ blickt und an der Wasseroberfläche sein Spiegelbild sieht, entbrennt er in Liebe. Über sein Abbild gebeugt, klagt er aus Verzweiflung, dieses nicht besitzen zu können. Die Liebe verzehrt ihn ganz und gar, er stirbt. Sein Körper verschwindet. An seiner Stelle öffnet sich eine Blume mit einer safrangelben Blüte, deren Herz von weißen Blättern umgeben ist. Die Blume trägt seinen Namen: Narzisse.  
mɪrə reflektiert die Aktualität des griechischen Mythos in einem Zeitalter, in dem soziale Netzwerke wie Instagram und Twitter einen Narzissmus- Nährboden par excellence bilden.

m?r? Rendering 2