Claudia Reh
de

Claudia Reh

Während meines Studiums beschäftigte ich mich einige Zeit mit den Gärten verschiedener Religionen. Das Interesse am Gedanken des Paradieses und seine vielen Betrachtungsweisen hat mich seit dem nicht losgelassen. Wie auch immer sich die transzendierten Vorstellungen vom Paradies als Garten und dem Leben darin auch wandelten, Wasser war und ist dabei das zentrale Element, ohne Wasser kein Leben, kein Wachstum. Wasser hält die Dinge im Gleichgewicht und schafft Bewegung und Veränderung. Und wenn wir davon ausgehen, dass unser Paradies „JETZT“ ist, müssen wir dafür sorgen, dass wir das wichtigste Element darin nicht versiegen lassen.