Der Dom zu Brixen - Das Wahrzeichen der Stadt und die Bischofskirche - Dom zu Brixen
Home  |  Kultur  |  Top 5  |  Dom zu Brixen

Dom zu Brixen

Das Wahrzeichen der Stadt

Der Dom zu Brixen ist das Wahrzeichen der Stadt und die Bischofskirche der römisch-katholischen Diözese Bozen-Brixen. Der Dom trägt die Titel Kathedrale und Basilica minor.

Der ursprüngliche Bau des Doms geht auf das Jahr 980 zurück. Nach zwei Bränden erfolgte um 1200 die romanische Neugestaltung mit dreischiffigem Langhaus sowie zwei Fassadentürmen. Ein barocker Neubau erfolgte 1745-1754 mit Fresken von Paul Troger (Deckengemälde: Anbetung des Lammes, ca. 200m²) und Gemälden seiner Schüler. Der Hochaltar wurde von Theodor Benedetti vollendet und ist einer der bedeutendsten Barockaltäre Tirols. Der Dom hat eine Ausstattung mit wertvollstem Marmor, insgesamt 33 verschiedenen Arten. Die Orgel besitzt 3.335 Pfeifen und 84 Register.
Dom zu Brixen: 1. April - 31. Oktober
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
06:00 - 18:00
 
 
 
 
 
 
 
Öffnungszeiten Winter: 1. November - 31. März
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
06:00 - 12:00
 
 
 
 
 
 
 
15:00 - 18:00
 
 
 
 
 
 
 
 
Kloster Neustift
Kloster Neustift
Hofburg
Hofburg
Kreuzgang
Kreuzgang
Franzensfeste
Franzensfeste
BrixenCard
Doppelt profitieren.
Die BrixenCard ist Ihre persönliche Eintrittskarte in eine Welt voller Vorteile und kostenloser Attraktionen. Die BrixenCard öffnet Ihnen Tür und Tor für ein unvergessliches, doppeltes Ferienerlebnis – und sie ist in Ihrem Zimmerpreis inkludiert.
Die BrixenCard: Kostenlos, aber unbezahlbar!
Wir beraten Sie gerne!
Rufen Sie uns an, oder schreiben Sie eine E-Mail.